Schilddrüsenszintigraphie

  • Bei der Schilddrüsenszintigraphie ist keine spezielle Vorbereitung nötig.

    Allerdings sollten Patienten, die Medikamente für die Schilddrüse einnehmen, mit dem Praxispersonal abklären, ob sie die Medikamente weiter einnehmen können. Bestimmte SD-Medikamente müssen mindestens zwei Tage vor der Untersuchung abgesetzt werden.

    Außerdem sollten keine Kontrastmitteluntersuchungen (mit Jodhaltigen Kontrastmitteln, z.B. CT Untersuchungen, Herzkatheter) 1-2 Monate vor der Szintigraphie durchgeführt worden sein.

    Es erfolgt eine ausführliche Anamnese durch das Praxispersonal, ggf. wird Ihnen Blut abgenommen zur Bestimmung der SD Werte. Nach der Szintigraphie erfolgt eine Schilddrüsensonographie zur Bestimmung der Größe der Schilddrüse, Veränderungen der Schilddrüse,  wie Schilddrüsenknoten oder Zysten.

    Durchführung:

    Der Patient bekommt ca. 1-2ml einer schwach radioaktiven Substanz in die Armvene gespritzt. Die Substanz ist kein Kontrastmittel! Sie enthält kein Jod und wird deshalb sehr gut vertragen, es können keine allergischen Reaktionen auftreten. Die Strahlenbelastung ist äußerst gering.

    Nach ca. 15 Minuten erfolgen die Aufnahmen der Schilddrüse unter der Gammakamera. Die Aufnahme dauert fünf Minuten, Sie sollten während der Zeit ruhig liegen bleiben, normal atmen und schlucken.

    Anschließend erfolgt die Sonographie der Schilddrüse.

    Anwendung:

    • Unterscheidung diffuser und knotiger Schilddrüsenerkrankungen
    • Unterscheidung heißer (stark einlagernden) und kalter (gering einlagernden) Knoten
    • Genaue Diagnose der Schilddrüsenfunktion in Zusammenhang mit den Laborwerten und den klinischen Angaben

    Zur vollständigen Beurteilung Ihrer Schilddrüse ist es besonders wichtig zu wissen, ob bei Ihnen schon eine Schilddrüsenerkrankung vorliegt, ob Sie Medikament für die Schilddrüse einnehmen, ob Sie voroperiert sind, ob und welche Herzmedikamente Sie einnehmen (z.B. Amiodaron) und ob Ihr Hausarzt schon die Laborwerte der Schilddrüse bestimmt hat (ggf. Laborwerte mitbringen)

    Fragebogen Schilddrüsenszintigraphie

    Nebenschilddrüsen-
    szintigraphie

    Bei der Nebenschilddrüsenszintigraphie ist keine spezielle Vorbereitung nötig.

    Meist geht eine normale Schilddrüsenszintigraphie voraus.

    Die Untersuchung findet im Liegen statt. Dem Patient wird eine schwach radioaktiv markierte Substanz gespritzt und es erfolgen Aufnahmen über mehrere Stunden.

    Zwischendurch hat der Patient immer mal wieder längere Pausen. Allerdings sollte für die gesamte Untersuchung mindestens fünf Stunden Zeit eingeplant werden. Die Dauer der Untersuchung ist abhängig davon, wie lange sich die Nebenschilddrüse noch darstellt und ist bei jedem Patient unterschiedlich.

    Die Strahlenbelastung ist gering und es können keine allergischen Reaktionen auftreten (kein Kontrastmittel).

    Anwendung:

    1. Adenome oder Hyperplasie der Nebenschilddrüsen (z.B. bei erhöhtem Serumcalcium-Spiegel und Parathormon-Spiegel)
    2. Nebenschilddrüsenkarzinom
  • Terminanfrage

    Benötigen Sie einen Unter-
    suchungstermin?
    Bitte füllen Sie einfach unser Formular zur Terminanfrage aus.

    Wir freuen uns Ihnen helfen zu können.

    Benutzen Sie unser Formular zur Terminanfrage